Lehramtsstudium Master UF Geographie und Wirtschaftskunde 196 049

Studieninhalte

Das Ziel des Masterstudiums Lehramt im Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde (GW) an der Universität Wien ist:

  • Studierende erweitern und vertiefen im Masterstudium ihr Qualifikationsrepertoire, das sie im Bachelorstudium erworben haben. Dies festigt ihre fachwissenschaftliche und fachdidaktische Entscheidungs-, Begründungs- und Handlungsfähigkeit im Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde.
  • Im Rahmen des Masterstudiums professionalisieren sich Studierende im Bereich der Fachwissenschaft in den Teildisziplinen der Geographie und Ökonomie sowie im Bereich der Fachdidaktik, der kritischen Medienerziehung und der Berufsorientierung. Die vermittelten fachwissenschaftlichen Inhalte orientieren sich dabei auch an den Bildungszielen und Lehrinhalten der schulischen Lehrpläne, wobei im Masterstudium ein Schwerpunkt auf den Lehrplänen der Sekundarstufe II liegt.
  • Die Vertiefung der fachdidaktischen Kompetenzen unterstützt die Studierenden in der professionellen Reflexion der Erfahrungen aus der Schulpraxis. Weiters liegt ein Schwerpunkt in der Erweiterung des fachdidaktischen und methodischen Entscheidungs- und Handlungsrepertoires. Dies befähigt auch zum Denken in fachdidaktischen Alternativen.
  • Im Bereich der fachwissenschaftlichen Bildung wird vorrangig die Qualifikation zu forschen und wissenschaftlich zu arbeiten ausgebaut. Ein Forschungsprozess soll von der Findung einer Fragestellung über die Durchführung eines Forschungsvorhabens bis hin zur Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse durchlaufen werden. Diese Kompetenzen sind auch im späteren Berufsfeld von hoher Relevanz, weil der Anspruch, wissenschaftspropädeutisch zu arbeiten, im Bereich der schulischen Praxis (VWA –Vorwissenschaftliche Arbeit, forschendes Lernen etc.)  gesetzlich verlangt wird.
  • Durch die Masterarbeit dokumentieren die Studierenden die Fähigkeit, eigenständig Forschung an fachwissenschaftlichen oder fachdidaktischen Fragestellungen durchführen und damit zum wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn beitragen zu können.

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Lehramt an der Universität Wien mit dem Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde verfügen über folgende Kompetenzen:

  • Aufbauend auf den im Bachelorstudium erworbenen Qualifikationen sind Studierende in der Lage, aus komplexen geographischen sowie wirtschaftskundlichen Fragestellungen zukunftsorientierte und alltagstaugliche Lernprozesse im Unterricht (der Sekundarstufe II) zu gestalten. Die Konstruktion der Lernprozesse setzt dabei bei den Lebenssituationen der Schülerinnen und Schüler an.
  • Die Absolventinnen und Absolventen können im Schulunterricht gezielt zwischen erlernten didaktischen Optionen wählen sowie bei der Unterrichtsplanung die Unterrichtsprinzipien berücksichtigen.
  • Durch die Vertiefung der Fachkompetenz wie der kritischen Medienkompetenz werden sie durch das Masterstudium in die Lage versetzt, einen politisch bildenden Unterricht in Geographie und Wirtschaftskunde zu gestalten, der die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt,  Repräsentationen aktueller gesellschaftlicher Schlüsselprobleme als interessengeleitet und veränderbar zu erkennen.
  • Durch das Masterstudium werden die zukünftigen Lehrpersonen befähigt, eigene Praxiserfahrungen im Geographie- und Wirtschaftskundeunterricht professionell zu reflektieren. Dadurch werden sie auch in die Lage versetzt, ihren Unterricht in fachlicher, fachdidaktischer sowie methodischer Hinsicht theoretisch begründet weiter zu entwickeln sowie zum Erkenntnisfortschritt der Disziplin Fachdidaktik GW beizutragen. Die Reflexionskompetenz betrifft auch die Bereiche der Diversität und Inklusion sowie der Geschlechtergerechtigkeit.
  • Die Absolventinnen und Absolventen besitzen die Kompetenz, individuelle Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler zu erkennen und auf diese abgestimmte Angebote zum Erreichen der Lernziele im GW-Unterricht zu unterbreiten.
  • Sie sind durch das Studium generell dazu befähigt, schulische Lernprozesse auch im Sinne eines wissenschaftlichen Forschungsablaufs zu gestalten. Die Schülerinnen und Schüler sollen mittels forschenden Lernens von der Neugierde über die Problemerkennung und die Durchführung adäquater Forschungsschritte zu einem Erkenntnisgewinn gelangen können.

Zum Studium

Dauer und Umfang

Der Arbeitsaufwand für das Masterstudium Geographie beträgt 56 ECTS-Punkte. Das entspricht einer vorgesehenen Studiendauer von 4 Semestern.

Aufbau - Module mit ECTS-Punktezuweisung
Pflichtmodulgruppe Fachdidaktik
UF MA GW 01 Pflichtmodul Fachdidaktik Geographie und
Wirtschaftskunde
6 ECTS
UF MA GW 04 Pflichtmodul Fachdidaktische Begleitung der
Praxisphase
4 ECTS
Pflichtmodulgruppe Fachwissenschaft
UF MA GW 02 Fachwissenschaftliches Pflichtmodul Geographie8 ECTS
UF MA GW 03 Fachwissenschaftliches Pflichtmodul Wirtschaftskunde8 ECTS
Abschlussphase (bei Verfassen der Masterarbeit im
Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde)
Begleitung der Masterarbeit2 ECTS
Masterarbeit22 ECTS
Masterprüfung4 ECTS

Das Curriculum 2015 zum Download als PDF


Vergabe von Plätzen in Lehrveranstaltungen mit beschränker TeilnehmerInnenzahl

Die Studienprogrammleitung 29 vergibt Plätze bei Lehrveranstaltungen mit beschränkter TeilnehmerInnenzahl nach dem Präferenzsystem.

Die Verordnung im Mitteilungsblatt vom 26.09.204 (Stück 49) zum Download als .pdf


Deskriptoren (Codes) im Vorlesungsverzeichnis

Die Bezeichnung der Module entspricht dem Curriculum. Die Zugehörigkeit einzelner Lehrveranstaltungen zu einem Modul ist durch einen Deskriptor (Code) gekennzeichnet. Der Deskriptor besteht aus der Buchstabenkombination UF MA GW und der Modulnummer (z. B. UF MA GW 01 "PS Professionalisierung zu einem Spezialthema der Fachdidaktik GW" für die Zugehörigkeit zum Modul „Fachdidaktik Geographie und Wirtschaftskunde“).


Studienabschluss und Masterarbeit

Informationen zum Studienabschluss und zur Masterarbeit sind unter dem Reiter "Formulare" zu finden.